Sie befinden sich hier

29.05.19 20:11

Juniorwahl am ESG

Am 21.05.2019 wurde in den Wänden des Ernst-Sigle-Gymnasiums ein ehemaliges Projekt wieder aufgegriffen. 101 Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen der Juniorwahl zur Wahlurne gebeten. Bundesweit waren es sogar 650 000.

Von: Lynn Hartmann und Noelle Stojan

(ESG)-Von den Schülerinnen und Schülern wurde dieses Spektakel unterschiedlich empfunden. Ein Schüler aus der 10d beschrieb es als ‚toll und fröhlich wegen der Partizipation am Allgemeinwohl und dem politischen Miteinander‘, während eine Schülerin, ebenfalls aus der 10d, die Wahl eher hinterfragt und überlegt, ob die Wahl keine Geldverschwendung sei und die Schüler diese nicht ernst nehmen, sondern einfach aus Spaß irgendeine Partei wählen.
Die Organisation der Juniorwahl lag in den Händen von Frau Elsäßer, welch sich über die schnelle Begeisterung der Schülerinnen und Schüler sehr gefreut hat und jetzt schon gespannt auf die Ergebnisse ist. Unterstützt wurde sie dabei von sogenannten Wahlhelfern aus allen wahlberechtigten Klassen, welche versucht haben, die komplette Wahl so realistisch wie möglich zu inszenieren.
Zusammenfassend sehen die Schüler in der Wahl einen Lerneffekt, der ihnen in ihrem zukünftigen politischen Leben eine große Hilfe sein wird.

Kontextspalte

Links