Sie befinden sich hier

Inhalt

09.03.15 19:19

PlaNet-SimTech-Wettbewerb

Wettbewerb zur Lösung einer komplexen Fermi-Aufgabe am SimTech-Exzellenzcluster für Simulationstechnik an der Uni-Stuttgart: Ein Team vom ESG stellt sich der Herausforderung...

Von: Patrick Lüpken

Vergangenen Samstag, den 07.03., fand am SimTech-Institut der Universität Stuttgart ein Schülerwettbewerb zum Thema "Kreatives Lösen einer komplexen Simulationsaufgabe" statt.

Insgesamt acht Schülerteams aus ganz Baden-Württemberg traten mit dem Ziel gegeneinander an, an nur einem Tag die möglichst beste Antwort auf die Frage zu finden "Lässt sich die natürliche Luftströmung in den Stuttgarter Tunnels effizient zur Gewinnung elektrischer Energie nutzen?".

Vom ESG nahmen aus der Kursstufe 1 Moritz Diehl, Tamara Engel und Felix Klenk als Dreierteam teil.

An einem intensiven Tag von 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr galt es, die kniffelige Frage zunächst von möglichst vielen Seiten zu beleuchten, Ansätze zu recherchieren, wie man zu sinnvollen Größenabschätzungen kommen kann, diese dann rechnerisch umzusetzen und schließlich einen wissenschaftlichen Abschlussbericht zu verfassen. Die Berichte der verschiedenen Gruppen wurden anschließend von einer kompetenten Fachjury bewertet und die drei Siegerteams sogar mit Geldpreisen prämiert.

Es ist die große Herausforderung bei einem solch schwierigen Problem, für das es keine exakte Lösung gibt, sondern bestenfalls sinnvolle Näherungen, in kurzer Zeit viele Aspekte abzuwägen sowie schwierige Entscheidungen zu treffen und diese plausibel zu begründen. Man spricht zu Ehren eines der Begründer der Quantenmechanik, dem italienischen Physiker Enrico Fermi, der ein großes Talent im schnellen Auffinden verblüffend exakter Näherungen besaß, auch von Fermi-Aufgaben.

Die Stimmung bei den TeilnehmerInnen war bestens, es wurde intensiv gegrübelt, aber auch viel gelacht. Außerdem war für das leibliche Wohl in Form von Pizza, Laugenbrezeln, Äpfeln, Getränken und als Nervennahrung Gummibärchen gesorgt.

Darüber hinaus gab es natürlich noch viele Informationen über das SimTech-Institut und den Exzellenz-Studiengang Simulation Technology. Man konnte sich mit Studenten austauschen und schließlich gab es noch einen Vortrag eines Referenten von der Daimler-AG über die praktische Anwendung der SimTech-Forschung.

Alles in allem war es also eine wirklich tolle Veranstaltung, die von nun an jährlich stattfinden soll - bereits jetzt ein heißer Tipp für 2016 für diejenigen, die Spaß an anspruchsvollen Knobelaufgaben haben!


Poster zum PlaNet-SimTech-Wettbewerb

Homepage des Wettbewerbs

Kontextspalte